Meine "Road to Rio" ist online!

In meiner "Road to Rio" erzähle ich in den kommenden Monaten, wie ich zwischen Familie, Training und Wettkämpfen auf dem Weg zu meinem großen Ziel bin: Der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2016. Mein Motto dabei: "Mit Gefühl zur Spitze"!

Hier kommt ihr direkt zur Road to Rio.

Der Countdown läuft: Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg

Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg (24.7. – 26.7.) rücken immer näher. Bereits am Freitag (24.7.) findet der Weitsprung (Männer und Frauen) in der fourplex-Arena auf dem Hauptmarkt statt und ist live ab 18.15 Uhr im Internet auf www.leichtathletik.de zu sehen. Als Experte unterstützt Sebastian Bayer, der zur Zeit verletzt ist, Kommentator Florian Weber.

Die Titelkämpfe im Grundig-Stadion übertragen ARD (Samstag, 17.00 – 19.00) und ZDF (Sonntag, 15.30 – 17.00). Insgesamt kämpfen am DM-Wochenende, an dem gleichzeitig die letzten Tickets für die WM in Peking (22.8. – 30.8) vergeben werden, über 1000 Athleten/innen um die begehrten Titel - natürlich bin auch ich dabei!

Wenn ihr noch Tickets haben möchtet, könnt ihr die unter www.ticketmaster.de, über die Hotline 01806-999 0000* und in Nürnberg bei den Vorverkaufsstellen der Nürnberger Nachrichten bekommen. 

Daumen drücken,
eure Christina

 

 

Diamond League: Erster großer Erfolg nach Geburt von Marlon

Ich freue mich, dass ich am 31. Mai in Eugene (USA) in meinem zweiten Wettkampf nach der Geburt von Marlon meinen ersten Sieg feiern konnte: 63,07 m haben für den ersten Platz im Diamond League-Meeting gereicht! Eugene ist scheinbar mein Stadion – drei Mal war ich dort und drei Mal durfte ich jubeln. So kann es gerne weitergehen!

Bevorstehende Wettkampftermine im Mai

Seit einigen Monaten bin ich jetzt wieder im Training – immer im Blick mein großes Ziel: Die Olympischen Spiele in Rio 2016.
Im Rahmen meiner Vorbereitung fliege ich vom 25. April bis zum 9. Mai 2015 ins Trainingslager nach Albufeira in Portugal. Denn danach startet für mich wieder die Wettkampfsaison. Und der erste Wettkampf steht bereits in wenigen Wochen an: Am 17. Mai werde ich in Shanghai  in der IAAF Diamond League antreten. 
Nur wenige Tage später geht es weiter zum internationalen Leichtathletik-Meeting im tschechischen Ostrava – der „Europäischen Stadt des Sportes 2014“.
Am 31. Mai werde ich dann in der IAAF Diamond League in Eugene (Oregon) in den USA mein Bestes geben.

Bevorstehende Wettkämpfe im Überblick:

  • 17.05.: IAAF Diamond League, Shanghai (China)
  • 26.05.: Internationales Leichtathletik-Meeting, Ostrava (Tschechien)
  • 31.05.: IAAF Diamond League, Eugene (USA)

Zurück auf Tumblr!

Jetzt ist die Geburt von Marlon fast schon 7 Monate her. 7 Monate, in der wir uns als kleine Familie einspielen konnten. Seit knapp drei Monaten bin ich wieder am trainieren – ihr wisst ja, mein Ziel ist Rio 2016.

Unser Alltag als Sportlerfamilie funktioniert wunderbar, meine Trainingszeiten lassen sich super mit unserem Kleinen vereinbaren und Boris unterstützt mich wo er nur kann.

Zu Beginn des Trainings musste ich ziemlich kämpfen. Die lange Pause der Schwangerschaft hat sich dann doch bemerkbar gemacht. Deswegen haben wir langsam angefangen mit Spielen wie Basketball oder Fußball und unterschiedlichen Zirkelübungen. Stück für Stück haben wir dann die Umfänge und Intensitäten gesteigert, wobei ich da sehr auf mein Bauchgefühl gehört habe. Mein Körper weiß am besten, was er leisten kann.

Auf meinem Tumblr-Blog bin ich nun auch wieder aktiv und berichte euch über meine Erlebnisse im Training, mit Marlon und auf meinem Weg nach Rio 2016. Ich freue mich, wenn ihr mich auf diesem Weg begleitet und ich gerade den Mamas unter euch noch einige Tipps geben kann.

Bis bald!

Eure Christina

iChance – die Kampagne für besseres Lesen und besseres Schreiben

Über sieben Millionen der Erwachsenen in Deutschland verfügen über so geringe Lese- und Schreibkenntnisse, dass sie als funktionale Analphabeten gelten. Weitere 13 Millionen Erwachsene können gebräuchliche Wörter nur fehlerhaft schreiben und lesen.

Da Analphabetismus somit keine Randerscheinung ist, sondern ein Problem, das unsere gesamte Gesellschaft betrifft, wurde die Kampagne iChance ins Leben gerufen. Die Hauptziele des Bundesverbands Alphabetisierung und Grundbildung e.V. sind dabei u. a. die Enttabuisierung des Analphabetismus, die Werbung für nachträgliches Schreiben und Lesen lernen und die Förderung von Lernmotivation.  

Da ich es sehr wichtig finde, auf dieses Problem aufmerksam zu machen und den Betroffenen Hilfestellungen zu bieten, habe ich mich für ein kurzes Interview zur Verfügung gestellt. Ich möchte Vorbild sein und die Öffentlichkeit ermutigen, über den Analphabetismus zu sprechen. Nur so können wir es zusammen angehen.

Lest hier das Interview und hier mehr zur Kampagne! Viel Spaß!

100 Euro für die Ice-Bucket-Challenge

Bestimmt habt ihr auch schon von der ALS Ice Bucket Challenge gehört, oder? Die Challenge, die momentan die sozialen Netzwerke bestimmt, ist eine Spendenkampagne, die auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen soll.

Die Challenge besteht darin, sich einen Eimer eiskaltes Wasser über den Kopf zu gießen und dann Personen zu nominieren, die innerhalb von 24 Stunden das Gleiche tun sollen. Dazu soll man zehn Euro an die ALS Association spenden, beziehungsweise 100 Euro, wenn man sich kein Wasser über den Kopf gießen möchte.

Auch vor uns hat diese Challenge natürlich keinen Halt gemacht. Wegen unseres kleinen Marlons haben wir aber schlicht und ergreifend die 24-Stunden-Frist verpasst. Aus diesem Grund spenden Boris und ich jeweils 100 Euro an die ALS-Stiftung. Eine direkte Nominierung nehmen wir nicht mehr vor, da bereits so wahnsinnig viele an der Challenge teilgenommen haben.

Deshalb appellieren wir an jedermann sich für den guten Zweck zu engagieren und so auf seine eigene Art und Weise einen Beitrag zu leisten.

Euer Boris und eure Christina

Sportliches Kassierduell zum guten Zweck

Wie passen soziales Engagement und eine Kassierertätigkeit zusammen? Ziemlich gut wie ich finde!

Denn ich werde am 11. September 2014 einen sportlichen Wettkampf etwas anderer Art bestreiten. Eine volle Stunde werde ich im Rahmen der Neueröffnung des ersten dm-Marktes in Hohberg die Kunden bedienen. Und damit es auch dem Motto „Duell“ gerecht wird, tritt meine Sportlerkollegin Lucia Morelli, Boxweltmeisterin, gegen mich an. Beide werden wir ab 16 Uhr Waren scannen, Payback-Punkte gutschreiben und Wechselgeld herausgeben.
Der gute Zweck dabei ist dieser: die gesamten Einnahmen unserer Kassieraktion werden zu gleichen Teilen an die Krebskinderklinik Freiburg und an die Fußballjugend in Ortenberg gespendet. Die Spendenübergabe findet direkt im Anschluss vor Ort statt.

Bereits die Aktion HelferHerzen, über die ich auch berichtet habe und in welcher wir 67 Anmeldungen ehrenamtlicher Engagements aus der ganzen Ortenau gesichtet und ausgewählt haben, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Das Interesse der Bevölkerung war enorm groß, weshalb ich hoffe, dass es dieses Mal wieder so ein erfolgreiches Ereignis wird und viele Menschen kommen, die uns unterstützen.

In diesem Sinne verabschiede ich mich und hoffe ganz fest, euch am 11. September ab 16 Uhr im ersten dm Hohbergs zu treffen!

Eure Christina

Mein Engagement für mehr Fairness im Straßenverkehr

Die Zahl der Unfälle mit Personenschäden in Baden-Württemberg stieg im ersten Halbjahr 2014 um fast 10 % an. Laut Innenminister Reinhold Gall wurden mehr als drei Viertel dieser Unfälle selbst verursacht.
Wegen dieser traurigen Bilanz möchte ich euch heute eines meiner aktuellen Projekte vorstellen: Mit dem Ministerium für Verkehr und Infrastruktur engagiere ich mich seit kurzer Zeit für mehr Fairness und Rücksicht im Straßenverkehr.

Die vom Verkehrsministerium entwickelte Sicherheitskampagne soll Autofahrer verstärkt darauf hinweisen, wie wichtig umsichtiges Fahren für unser aller Sicherheit ist. Mit Bildern von bekannten Persönlichkeiten wie Regina Halmich, Dieter Thomas Kuhn, Natalia Wörner, der Comedy-Gruppe „Eure Mütter“ und mir auf Rastanlagenschildern und Bannern an Autobahnbrücken fordern wir die Autofahrer zu einer rücksichtsvollen Fahrweise auf.
Unser Ziel ist es, mit dieser Aktion Menschen zum Nachdenken zu bewegen, denn für uns beginnt Verkehrssicherheit im Kopf – mit der Achtung von Werten wie Fairness, Umsicht und Rücksicht. 

HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement

Heute melde ich mich bei euch zurück mit einer tollen Sozialinitiative der Drogeriemarktkette dm. Habt ihr schon von „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“ gehört? Deutschlandweit wurden ehrenamtlich tätige Menschen und tolle soziale Aktionen mit dem HelferHerzen-Preis ausgezeichnet. Auch bei uns in der südlichen Ortenau wurden sechs Ehrenamtliche ausgezeichnet – und ich habe mich gefreut, dass ich Teil der Jury sein durfte. Obwohl ich mich in letzter Zeit in erster Linie auf meine kleine Familie konzentriert habe, freue ich mich immer, wenn ich mich sozial betätigen kann. Deshalb war die Jurorentätigkeit für mich eine Herzensangelegenheit. In den vergangenen Wochen habe ich zusammen mit vier weiteren Juroren aus insgesamt 67 Anmeldungen in unserer Region sechs ganz besonders beeindruckende und engagierte Einzelpersonen und Gruppen ausgewählt. Die Preisträger werden von dm mit insgesamt 6.000 Euro unterstützt. Ich gratuliere den Preisträgern aus der Region und natürlich allen anderen in ganz Deutschland, denn ich finde es wirklich toll, wenn Menschen sich engagieren und sozial aktiv werden.
Hier könnt ihr lesen, wer die Preisträger sind! 

Herzliche Grüße

eure Christina